Amazon Rücksendung

Wenn Sie im Onlineshop von Amazon einen Artikel kaufen, haben Sie einige Vorteile bei der Reklamation, die Ihnen der stationäre Einzelhandel nicht bietet. Zum einen hat der Gesetzgeber eine 30 tägige Rückgabefrist für den Online- und Versandhandel vorgesehen. Doch auch Amazon kommt seinen Kunden entgegen, um den Umtausch so einfach wie möglich zu gestalten. Online kann der Umtausch mit nur wenigen Klicks veranlasst werden. In diesem Artikel erfahren Sie alless notwendige für eine Amazon Rücksendung.

Wann macht eine Amazon Rücksendung Sinn?

Diese Situation haben Kunden von Amazon sicherlich schon mehrfach erlebt. Es gibt ein Produkt in verschiedenen Farben oder Spezifikationen. Um diese Variationen selbst in Augenschein zu nehmen, können Sie gleich mehrere von ihnen kaufen. So erhält der Kunde einen realen Eindruck davon, wie das Produkt beschaffen ist und wirkt. Auch bei Kleidungsstücken oder Schuhen kann es sinnvoll sein, ein Produkt in verschiedenen Größen oder Farben zu bestellen. Der Kunde kann dann alle Stücke anprobieren und jenes behalten, das ihm passt. Die übrigen Artikel können als Amazon Rücksendung wieder an den Händler geschickt werden.

Doch es gibt auch andere Gründe, eine Ware wieder zurückzusenden. Hin und wieder kommt es vor, dass Amazon das falsche Produkt zustellt. Auch defekte oder fehlerhafte Waren nimmt Amazon selbstverständlich zurück.

Hier finden Sie alle Informationen um die Rücksendung über das Amazon Kundencenter zu veranlassen.

Wie funktioniert eine Amazon Rücksendung?

Waren an Amazon zurückzusenden, ist für die Kunden denkbar einfach. Im Online-Rücksendezentrum brauchen Sie lediglich den Artikel auswählen, den Sie zurückschicken möchten. Ist dies geschehen, ist es im nächsten Schritt erforderlich, eine kurze Bemerkung anzugeben, warum der Artikel zurück gesendet werden soll. Wenn Sie das Produkt direkt von Amazon erhalten haben, erhalten Sie sofort das passende Rücksendeetikett zum Ausdrucken. Haben Sie die Waren über den Marketplace, also von einen Händler gekauft, der seine Waren über Amazon vertreibt, kann es etwas dauern, bis Sie das Etikett erhalten.

Der Kunde muss nun nur noch das Etikett ausdrucken und auf das Paket kleben. Ebenfalls erhalten Sie eine Rücksendeübersicht, die der Ware beigelegt werden muss. Das ordnungsgemäß gepackte Paket, kann in jeder Post-Filiale abgegeben werden.

Auf was muss ich achten bei der Rücksendung? 5 Tipps für die erfolgreiche Abwicklung

1. Wenn Artikel beschädigt oder defekt sind, Kunden einen falschen Artikel erhalten haben oder die Retoure innerhalb von 14 Tagen bei einem Mindestbestellwert von 40 Euro erfolgt, stellt Amazon seinen Kunden ein kostenfreies Rücksendeetikett zur Verfügung. Bestimmte Artikel aus dem Bereich Bekleidung, Schuhe und Handtaschen können sogar in jedem Fall kostenlos zurückgesendet werden.

2. Gerade bei größeren technischen Geräten kann es sinnvoll sein, den Originalkarton inklusive der Polsterung aufzubewahren. Dann haben Sie im Falle einer Rücksendung gleich die passende Verpackung zu Hand, sodass das Gerät den Transport unfallfrei übersteht.

3. Für das 30 tägige Rückgaberecht ist nicht das Kaufdatum maßgeblich, sondern das Datum, an dem Sie die Ware erhalten haben. So haben Sie die Möglichkeit, das Produkt ausgiebig zu testen – selbst wenn der Versand länger als gewohnt dauern sollte.

4. Auch Bestellungen, die als Geschenk versendet wurden, können vom Beschenkten zurückgegeben werden. Amazon wirbt damit, dass solche Reklamationen vertraulich behandelt werden, der Geschenker als nichts über die Rücksendung erfährt. Die Erstattung des Kaufpreises erfolgt dann als Geschenkgutschein.

5. Sind Sie ein treuer Kunde von Amazon, der ein Produkt gekauft hat, das nur einen geringen Wert hat, kann es durchaus vorkommen, dass Sie die Ware trotz Rücksendewunsch behalten dürfen. Denn das kann für Amazon günstiger sein als die Verarbeitung einer Retoure.

Wann bekomme ich mein Geld gutgeschrieben?

Kunden, die Ihre Bestellung mit einer Kreditkarte gezahlt haben, erhalten direkt nach dem Eintreffen der Retoure eine Erstattung des kompletten Kaufpreises. Auch bei Kunden, die per Banküberweisung gezahlt haben, veranlasst Amazon direkt die Rückerstattung. Doch abhängig vom Bankinstitut kann es fünf bis sieben Werktage dauern, bis das Geld auf dem Konto des Kunden gutgeschrieben wird. Haben Sie den Rechnungsbetrag durch das Einlösen eines Gutscheins beglichen, so wird innen in drei bis fünf Werktagen ein Gutschein über den Warenwert ausgestellt.

Gerne können Sie uns ein Kommentar mit Ihren Erfahrungen mit Amazon hinterlassen und so weitere Konsumenten informieren.

PayPal Login – alle wichtigen Informationen

Wenn Sie des Öfteren Waren im Internet bestellen, wurde Ihnen bestimmt auch schon PayPal als Zahlungsmethode angeboten. Doch was genau ist eigentlich PayPal? Welche wichtigen Vorteile bietet dieser Service? Wie nutze ich das PayPal Login? Und welche Methoden bietet PayPal seinen Kunden zum Schutz ihres Kontos an? Der folgende Ratgeber-Artikel verrät es Ihnen.

Was ist PayPal?

Viele Menschen haben bei einer Bestellung im Internet ein flaues Gefühl in der Magengegend, wenn Sie in einem Onlineshop ihre persönlichen Bankdaten eingeben müssen – genau das ist bei einer Bezahlung via Lastschriftverfahren jedoch zwingend notwendig.

Hier setzt PayPal an: PayPal ist ein seriöser Finanzdienstleister, welcher es seinen Kunden ermöglicht, Bezahlungen bei einer Bestellung im Internet schnell und bequem durchzuführen.

Die Vorgehensweise von PayPal ist hierbei recht einfach, aber genial: Der Kunde registriert sich kostenlos bei PayPal und erstellt sich ein eigenes Benutzerkonto – im Anschluss daran wird einmalig die eigene Bankverbindung hinterlegt.

Nach der Überprüfung und Freischaltung ermöglicht PayPal seinem Nutzer dann ein besonders schnelles Bezahlen von Waren und Dienstleistungen im Internet: Bei einer Bestellung wählt der Kunde einfach PayPal als Zahlungsmöglichkeit aus und wird anschließend zu seinem PayPal-Konto weitergeleitet.

Hier loggt er sich mit seinen Zugangsdaten ein und bestätigt die Zahlung. Der Händler bekommt die anfallende Summe nun sofort von PayPal gutgeschrieben – PayPal bezahlt die Rechnung also vorab. Die Rechnungssumme wird einige Tage später vom Bankkonto des PayPal-Nutzers abgebucht, ohne dass der Händler die Bankdaten des Käufers einsehen kann.

Alternativ kann man PayPal auch dazu verwenden, um seinen Freunden, die ebenfalls ein PayPal-Konto besitzen, Geld zukommen zu lassen: Hierfür muss man lediglich die E-Mail-Adresse seines Freundes kennen und eine Bezahlung einleiten. Diese wird dem Freund anschließend sofort auf seinem PayPal-Konto gutgeschrieben, von wo aus er sie online zum Kauf von Waren verwenden oder auch jederzeit auf sein Bankkonto transferieren lassen kann.

Wie funktioniert der PayPal Login?

Das Einloggen in den eigenen PayPal Account ist relativ simpel und unterscheidet sich nicht vom Einlogg-Vorgang bei jedem anderen Onlinekonto. Man muss lediglich seine bei der Registrierung hinterlegte E-Mail-Adresse sowie sein dazugehöriges Passwort eingeben und schon ist man erfolgreich in seinem PayPal Account angemeldet. Alternativ gibt es noch eine sogenannte Zwei-Faktoren-Authentifizierung, mittels der man sich besonders sicher bei PayPal einloggen kann.

Diese Möglichkeiten gibt es beim PayPal Login

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um sich in seinem PayPal Konto anzumelden. Die einfachste aller Optionen ist hierbei definitiv der bereits erwähnte Login über seine E-Mail-Adresse und sein persönliches Passwort. Wer es hingegen eine Spur sicherer bevorzugt, da er beispielsweise befürchtet, dass sein Passwort geknackt werden könnte, sollte die alternativ angebotene Zwei-Faktoren-Authentifizierung verwenden, die man allerdings erst manuell aktivieren muss. Das funktioniert wie folgt:

1. Loggen Sie sich bei PayPal ein und klicken Sie zuerst den Menüpunkt “Mein Profil” und danach “Einstellungen” an.

2. Klicken Sie nun oben auf “Sicherheit” und anschließend auf “Sicherheitsschlüssel”.

3. Geben Sie Ihre Handynummer ein und klicken Sie auf “Bestätigen”.

4. Sie erhalten nun einen Code per SMS, den Sie bei PayPal eingeben müssen.

Bei einem zukünftigen PayPal Login müssen Sie nun nicht nur Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort, sondern auch den dazugehörigen Sicherheitscode eingeben.

Ferner kann man sich bei PayPal übrigens auch ganz bequem über die hauseigene PayPal App einloggen, um auf diese Weise auch von unterwegs aus Zahlungen durchzuführen oder sich über seinen aktuellen Kontostand zu informieren. Die PayPal App ist kostenlos im App Store von Apple sowie im Google Play Store erhältlich.

Was mache ich, wenn ich meine Login Daten vergessen habe?

Für den Fall, dass Sie Ihr PayPal Passwort vergessen haben, ist das kein allzu großes Problem. Gehen Sie in einem solchen Fall einfach wie folgt vor:

1. Rufen Sie die PayPal-Seite in Ihrem Internetbrowser auf und klicken Sie auf “Einloggen”.

2. Wählen Sie den Menüpunkt “Probleme beim Einloggen?” aus.

3. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein, um sich als Nutzer zu identifizieren. Falls Sie Ihre E-Mail-Adresse vergessen haben, steht hierfür eine alternative Auswahlmöglichkeit bereit.

4. Wählen Sie nun noch aus, wie Sie Ihr Passwort zurücksetzen möchten – dies ist u.a. per E-Mail, per SMS, durch die Beantwortung einer zuvor ausgewählten Sicherheitsfrage oder durch einen Anruf von einem PayPal-Mitarbeiter möglich.

Sollte das Problem weiterhin bestehen, sollten Sie unter diesem Link direkt Kontakt mit PayPal aufnehmen.

Fazit:

PayPal ist nicht umsonst einer der beliebtesten Finanzdienstleister im Internet und ermöglicht seinen Nutzern eine besonders schnelle Zahlung von Onlinebestellungen. Dank der zusätzlich auswählbaren, besonders sicheren Zwei-Faktoren-Authentifizierung muss man sich zudem keinerlei Gedanken darüber machen, dass sich fremde Personen leicht Zugang zum eigenen PayPal-Account verschaffen können.

Gerne können Sie nachfolgend ein Kommentar mit Ihren PayPal Erfahrungen für die anderen Leser und Verbraucher verfassen. So können wir von Ihren Erfahrungen profitieren und lernen.

Wie funktioniert der Amazon Wunschzettel?

Praktische Wunschlisten mit dem Amazon Wunschzettel erstellen

Eine Feier steht bevor und Ihre Freunde und Familie wollen wissen, womit Sie Ihnen eine Freude bereiten können? Mit dem Amazon Wunschzettel können Sie ganz einfach eine Wunschliste erstellen, verwalten und teilen.

Zu welchem Anlass erstelle ich einen Wunschzettel?

Ihre Amazon Wunschliste können Sie zu allen Anlässen erstellen, bei denen Sie Geschenke erhalten. Oft werden Geburtstagslisten angelegt, aber auch zu Weihnachten bietet sich eine Wunschliste auf Amazon an. Als Wunschzettel zu speziellen Anlässen stellt Amazon eine Hochzeitsliste sowie – wenn Nachwuchs unterwegs ist – eine Baby-Wunschliste zur Verfügung.

Warum sollte ich einen Wunschzettel nutzen?

Ein Amazon Wunschzettel bietet viele Vorteile. Egal, ob Buch, Elektrogerät oder Wohnungseinrichtung, den gewünschten Artikel können Sie aus der gesamten Amazon Produktpalette wählen und mit einem Klick ganz einfach auf Ihre Wunschliste setzen. Steht der Wunsch einmal auf Ihrer Liste, wissen Ihre Freunde ganz genau, über welchen Artikel Sie sich freuen werden. Das Falsche besorgt oder ratlos im Geschäft, das kann mit einer Amazon Liste nicht passieren. Fügen Sie dem Artikel auf Ihrer Wunschliste eine Bemerkung hinzu, um Ihren Freunden eine nützliche Hilfestellung bei der Geschenkauswahl zu geben. Wer einen Artikel von der Wunschliste verschenkt, kann dies in der Liste vermerkten, selbst wenn er nicht bei Amazon bestellt. So erhalten Sie kein Geschenk doppelt.

Wie lege ich einen Wunschzettel an?

Eine Amazon Wunschliste ist schnell erstellt. Melden Sie sich in Ihrem Amazon Konto an und fahren Sie rechts oben über den Menüpunkt “Meine Listen”. Wählen Sie im Dropdown-Menü den Punkt “Neue Liste” anlegen aus. Die Hochzeitsliste und Baby-Wunschliste finden Sie als separate Stichpunkte. Klicken Sie nun rechts oben auf “Eine Liste erstellen” und geben Sie Ihrer Liste einen Namen. Vergeben Sie einen aussagekräftigen Namen für Ihre Liste, damit Ihre Freunde diese problemlos finden können. Viele Nutzer wählen beispielsweise ihren Vor- und Zunamen sowie das Geburtsdatum für eine Geburtstagsliste.

Wie fülle ich meinen Wunschzettel mit Artikeln?

Haben Sie Ihre Wunschliste einmal angelegt, können Sie beginnen, diese mit Ihren Wünschen zu befüllen. Suchen Sie den gewünschten Artikel bei Amazon und rufen die Produktseite auf. Auf der rechten Seite finden Sie den Button “Auf die Liste”. Mit nur einem Klick fügen Sie den Artikel zu Ihrem Wunschzettel hinzu. Anschließend können Sie zusätzliche Angaben machen, etwa die Anzahl oder wie sehr Sie sich den Artikel wünschen. Außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, Bemerkungen zu dem Wunsch hinzuzufügen.

Wie teile ich meinen Wunschzettel mit meinen Freunden?

Amazon Wunschzettel können öffentlich oder privat angelegt werden. Meist werden die Listen öffentlich angelegt. Wenn Sie eine öffentliche Liste erstellen, kann diese von jedem Amazon Nutzer gefunden werden. Ihre Freunde benötigen lediglich den Namen Ihrer Liste, um diese auffinden und ansehen zu können. In diesem Fall ist ein eindeutiger Listenname besonders wichtig, um die Liste problemlos zu finden und Verwechslungen zu vermeiden. Deine öffentliche Wunschliste ist zusätzlich über deine E-Mail-Adresse auffindbar. Im Gegensatz dazu ist eine private Liste nur über einen Link auffindbar. Senden Sie den Link einfach per E-Mail oder Facebook an Ihre Freunde, damit diese Ihre Wünsche einsehen können.

Fazit zur Wunschliste

Ihre Wunschliste können Sie das ganze Jahr über bearbeiten. Setzen Sie Ihre gewünschten Artikel direkt auf die Liste, wenn Sie Ihnen in den Sinn kommen. Damit die Liste Ihnen auch wirklich Freude bereitet, sollten Ihre Freunde und Familie von Ihrer Liste wissen. Fügen Sie neue Artikel hinzu oder nehmen Sie ältere herunter, damit Sie dauerhaft Freude an Ihrem Wunschzettel haben.

Hinterlasse ein Kommentar über deine Erfahrung mit der Wunschliste. So können andere Nutzer von deinen Informationen lernen.

 

Amazon Wiki